Geschichte

Friedhold Bressel

Die Technisierung in der Landwirtschaft in den fünfziger Jahren vollzog sich auch im landwirtschaftlichen Lehr- und Vollerwerbsbetrieb des Landwirtschaftsmeisters Friedhold Bressel.

Seine ausgeprägte technische Begabung führte zu vielen Eigenentwicklungen, so auch 1955 zur ersten selbst gefertigten Frontladerschaufel. Berufskollegen wurden aufmerksam und gaben Schaufeln in Auftrag. Mundpropaganda ließ die Nachfrage stetig steigen.

KURZE CHRONIK

1975 Es werden mittlerweile auch Dunggabeln, Rüben-, Möhren- und Kartoffelkörbe produziert. Als weitere Stärke werden zwischenzeitlich alle Geräte auch als Sonderfertigung kundenspezifisch gefertigt.

 

1985 Anbau einer ca. 800 qm großen Halle zur Erweiterung der Produktion mit neuen Aufenthalts- und Sozialräumen.

 

1989 Gründung der Firma "Bressel und Lade Maschinenbau GmbH"

 

1990 Es werden mittlerweile alle Arbeitsgeräte auch für andere Trägergeräte (Teleskoplader, Radlader, Hoflader, Gabelstapler, etc.) gefertigt.

 

1992 Friedhold Bressel übergibt den Betrieb an seine Tochter Ulrike Bressel-Hesse.

 

1993 Mit dem Bau einer weiteren Produktionshalle von ca. 1.700 qm Größe wird der stetigen Produktionsausweitung Rechnung getragen.

 

1999 Erste Auslandsgeschäfte in europäischen Nachbarstaaten werden getätigt.

 

2000 Die weiterhin steigende Nachfrage macht den erneuten Bau einer Produktionshalle von ca. 3000 qm Größe unumgänglich.

 

2002 Es bestehen sehr gute Kontakte in das Europäische Ausland.

 

2004 Fertigstellung und Einweihung des neuen Bürogebäudes. Das Auslandsgeschäft macht inzwischen 30 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

 

2007 Sämtliche Produktionshallen werden mit der Abwärme einer benachbarten Biogasanlage beheizt.

 

2009 Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Nils Hendrik Hesse, Sohn von Ulrike Bressel-Hesse, tritt in das Unternehmen ein.

 

2010 3 neue LKW stellen sicher, daß unsere Anbaugeräte jeden Ort in Deutschland zuverlässig erreichen.

 

2012 Es wird mit dem Anbau einer neuen Produktionshalle begonnen.

 

2013 Es wird eine neue über 3000m² große Produktionshalle mit moderner Lackieranlage in Betrieb genommen.

 

2013 Nils Hendrik Hesse wird neben Ulrike Bressel-Hesse zum Geschäftsführer bestellt.

Nächste Veranstaltungen